VEB Filme in Swahili

Edwin Kileo schrieb mir gestern aus Tansania, wo er unsere Filme in den nächsten Monaten synchronisieren will – in Swahili, was man offenbar hier spricht:

  Swahili -   "die am weitesten verbreitete Verkehrssprache Ostafrikas"   (  wikipedia  )

Swahili - "die am weitesten verbreitete Verkehrssprache Ostafrikas" (wikipedia)

"Bongo Movies" nennt man die Swahili-Produktionen, was mich an Nollywood in Nigeria erinnert, der zweitgrößten "Filmfabrik" der Welt. Mehr Filme als in Nollywood werden nur in Indien produziert, die Amis sind inzwischen auf Platz 3.

Übrigens sind ein paar Eigenschaften der afrikanischen Filmindustrie auffällig:

  • ein offener, dezentraler Marktplatz (Filme werden auf CDs, DVDs und Tapes auf den Märkten verkauft - Piraterie kümmert die Hersteller wenig)
  • viele Marktteilnehmer (in Nigeria arbeiten nur in der Agrarindustrie noch mehr Leute als im Filmbusiness)
  • geringe Einstiegskosten (Edwin, zum Beispiel, braucht für seine Arbeit nur seinen iMac, ein Mikro und ein paar gute Sprecher; das Quellmaterial unserer Film bekommt er gratis)

Herrlich. Wird sowieso höchste Zeit für mich, ein Roadmovie in Afrika zu drehen. Der erste Kontakt ist hiermit hergestellt.